· 

Trommelerlebnis mit Uwe Pfauch

„Der Rhythmus, bei dem man mit muss“ - Eine Woche Erlebnistrommeln an der Schönbornschule

Wenn man vergangene Woche in die Nähe der Schönbornschule kam, hörte man sofort, dass dort etwas ganz Besonderes stattfand.

Laute Rhythmen und Melodien drangen durch die Tür des Musiksaals auf den Schulhof. Drinnen saßen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-6 auf Holzkisten oder hatte bunte Plastikröhren in der Hand. Es wurde eingezählt und die Holzkisten und Plastikröhren wurden zu Cajons und Boomwhackers. Das sind Rhythmusinstrumente, die es ermöglichen, schnell ins Zusammenspiel zu kommen und einen gemeinsamen „Groove“ zu spüren. Mitgebracht hatte diese Instrumente Uwe Pfauch. Er ist Percussion-Profi mit Leidenschaft, der seit Jahren in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen trommelt. Neben den rhythmischen Fähigkeiten brachte er den Schülerinnen und und Schülern der Schönbornschule in dieser Woche noch etwas weitaus Wichtigeres bei - Freude und Spaß an Musik!

Die Kinder hatten jeden Tag Trommelstunden, in denen sie über die Sprache und Bewegungen an die Instrumente herangeführt wurden und schon nach kurzer Zeit trommelten sie im Einklang zu aktuellen Songs. Ihren Höhepunkt fand die Woche bei einer Aufführung der Ergebnisse in der Turnhalle. Die zahlreich erschienenen Zuschauer konnten sehen - und vor allem hören - was die Kinder in dieser Woche erlebt hatten. Zum ersten Mal trommelten alle zusammen und so wurde auch die Aufführung zu einem ganz besonderen Erlebnis - besonders auch für die Kinder, die mit leuchtenden Augen den „Schönborn-Groove“ erklingen ließen. Und wenn man genau hinsah, dann bemerkte man den einen oder anderen Zuschauer, der am liebsten laut mitgetrommelt hätte. Am Ende waren sich alle einig: Das war ein Erlebnis - ein Trommelerlebnis!