· 

Mitmachen – Ehrensache 2015

Wieder einmal Vollbeschäftigung an der Schönbornschule

 

Die Jugendagenturen von Stadt- und Landkreis Karlsruhe, die Schulämter und das Kreisjugendamt veranstalteten zum Internationalen Tag des Ehrenamtes am 7.12.2015 die Aktion „Mitmachen – Ehrensache“ – Jobben für den guten Zweck. Jugendliche aller Schularten sollten an diesem Tag bei einem Arbeitgeber ihrer Wahl jobben und das dabei verdiente Geld einem wohltätigen Zweck spenden.

 

Selbstverständlich nahmen die Schönbornschüler auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion teil. Die SMV, die Klassenlehrer der Schönbornschule und Nadin Sand vom JUZ organisierten im Vorfeld den Ablauf des Aktionstages. In diesem Jahr gelang es wieder einmal alle  Werkrealschüler der Klassen     6 – 9 in Betrieben unterzubringen. Damit war auch 2015, wie in den Jahren zuvor, die Zielsetzung der SMV – Vollbeschäftigung - erreicht!!! Alle wollten mit ihrer Arbeitskraft etwas Gutes tun. Wir haben es geschafft. ALLE Schülerinnen und Schüler waren für den guten Zweck unterwegs!

 

Etwa 65 Werkrealschüler waren bereit für diese Aktion zu arbeiten. So verbrachten die Jugendlichen teilweise bis zu 8 Stunden in den unter-schiedlichsten Betrieben.

Diese Aktion hat an unserer Schule bereits Tradition. In den letzten Jahren arbeiteten wir schon zugunsten des Vereins „Kind und Jugend“ in Karlsdorf - Neuthard, für das Seniorenheim St. Elisabeth und für den Verein „Lebendiges Biotop“. Für die Organisation „hope e.V.“ konnten wir einen Spielplatz in Kenia erarbeiten, im Jahr darauf wurde ein Brunnen für Waisenkinder in Swaziland durch die Dr. Bernhard Huber Stiftung gebaut, letztes Jahr konnten wir den Partnerschaftsverein Karlsdorf-Neuthard-Nyergesújfalu unterstützen, der mit dem erarbeiteten Geld Kinder in der Partnerstadt unterstützen wird. 2015 waren wir uns schnell einig wohin das Geld gehen sollte. Demnächst werden Flüchtlingsfamilien in der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard untergebracht. Mit dem Geld sollen die Kinder dieser Familien unterstützt werden. Betreut wird dieses Projekt durch die Flüchtlingshilfe Karlsdorf-Neuthard.

Ein ganz großer Dank gilt den vielen Betrieben, die unseren Kindern einen Job ermöglicht haben und somit die „Gute Sache“ auch finanziell unterstützten. Die mitwirkenden Betriebe waren:

 

Altenbürg Apotheke, Seniorenhaus St. Elisabeth, Maler Esswein, Fa. Henninger Konstruktionstechnik, Fa. Reineck, Fa. Leicht Fenster und Türen, Autohaus Holzer, Kindergarten St. Elisabeth, Fa. Daily2, Fam. Rüdinger, dm Drogeriemärkte, Kath. Theresienkindergarten, Don Bosco Kindergarten, Alois Heiler GmbH, Pfarrbüro Karlsdorf, Gärtnerei Geißler, Fa. Plameco Südpfalz, Kinn´s Afroshop, Kindergarten St. Franziskus, Monis Reiseshop, Forstamt Stadt Bruchsal, Fr. Maria Ketzler, Hr. Dieter Maaß, Gasthaus zum Ritter, Yildirim Automobile und das Autohaus Koch.

 

Ein ganz besonderer Dank soll hier an Bürgermeister Herrn Sven Weigt und die Mitarbeiter vom Bürgermeisteramt gehen. Alle Kinder, die keinen Job finden konnten, wurden über die Gemeinde Karlsdorf- Neuthard mit einem Arbeitsplatz versorgt. Unsere jüngsten Schüler aus der 6.Klasse konnten in einer Gemeinschaftsaktion diverse Reinigungsarbeiten in der Gemeinde erledigen.

 

Das größte Lob geht jedoch an unsere Jugendlichen, die durch ihr großes Engagement bedürftigen Kindern geholfen haben. Dafür ein ganz dickes  DANKESCHÖN !!!!

 

(C) Peter Frey