· 

Mitmachen – Ehrensache 2013, ein Résumé von Peter Frey

Wie bereits in der letzten Ausgabe von Guck Nei veröffentlicht,  nahmen ungefähr 100 Schönbornschüler an der Aktion Mitmachen – Ehrensache im letzten Jahr teil. ALLE Schülerinnen und Schüler waren für den guten Zweck unterwegs – wir waren also voll-beschäftigt, und zwar als einzige Schule.

Diese Aktion hat bei uns schon Tradition. In den letzten Jahren arbeiteten wir schon zugunsten des Vereins „Kind und Jugend“ in Karlsdorf - Neuthard, für das Seniorenheim St. Elisabeth und für den Verein „Lebendiges Biotop“. Im letzten  Jahr ging das erarbeitete Geld an die Organisation „hope“, zum Bau eines Kinderspielplatzes in Uganda. 

 

In diesem Jahr haben wir die „Dr. Bernhard Huber Stiftung – Zukunft für die Welt“ als Unterstützungsprojekt ausgewählt. Von dem erarbeiteten Geld sollte ein Brunnen in einem Waisenkinderdorf in Swaziland - Südafrika gebohrt werden.

 

Durch den fantastischen Einsatz unserer Schüler und die grandiose Unterstützung durch die Gemeinde Karlsdorf – Neuthard, haben wir es tatsächlich geschafft einen so großen Geldbetrag zu erarbeiten, dass der Brunnen für die Waisenkinder tatsächlich gebohrt und gebaut werden konnte. Die Freude bei den Kindern in Swaziland und die des Schirmherrn, Herrn Dr. Bernhard Huber, kannte keine Grenzen.

 

Wenn jeder nur ein wenig gibt, hier ein paar Stunden seiner Zeit und die dazugehörige Arbeitskraft, kann Großes und Bedeutungsvolles entstehen. Ich bin stolz auf alle unsere Werkrealschüler die durch ihre Bereitschaft so etwas Großes und Bedeutungsvolles geschaffen haben.

 

Sicherlich werden wir 2014 und in den folgenden Jahren wieder für eine soziale Einrichtung arbeiten gehen, solange wir als Werkrealschule Kinder dafür einsetzen können. Doch jetzt freuen wir uns zunächst über das „Brunnenprojekt“ und die glücklichen Menschen in Swaziland.


Noch einmal ein großes Lob geht an unsere Jugendlichen, die durch ihr großes Engagement notleidenden Kindern geholfen haben. Dafür ein ganz dickes  DANKESCHÖN !!!!