· 

Ein Profi im Klassenzimmer

Am Freitag, den 29.11.2013, luden die Klasse 3a und ihre Deutsch-Lehrerin Frau Vogt den Kinderbuchautor Olaf Fritsche in die Schönbornschule ein. Im Rahmen des Projekts „Kleine Autoren ganz groß“ erzählte uns Herr Fritsche von der Arbeit eines Autors. Er zeigte uns dabei anschaulich den Weg von der Idee bis hin zum fertigen Buch auf.

 

So schickt jeder Autor nach der ersten Ideensammlung zunächst ein Exposé an einen Verlag. Nun heißt es Warten… Stimmt der Verlag der Idee zu, beginnt der Autor erst mit dem eigentlichen Schreiben. Besonders wichtig sind dann die Überarbeitungen, bei Herrn Fritsche zunächst durch seine Frau, dann durch den Verlag. Deutlich wurde dies nochmal, als wir einen Text, der durch einen Lektor korrigiert wurde, zu sehen bekamen. Nachdem das Buch schließlich überarbeitet und gedruckt ist, muss es präsentiert und vorgestellt werden. Dazu zeigte uns der Autor noch verschiedene Möglichkeiten der Buchpräsentation auf. Als Herr Fritsche uns abschließend noch einige seiner eigenen Kinderbücher für unsere Klassenbibliothek schenkte, waren wir alle restlos begeistert.

 

Wir danken Herrn Fritsche für diesen sehr informativen Vormittag und diesen tollen Start in unser Projekt! Endlich wissen wir, wie ein professionelles Buch entsteht.

Danken möchten wir auch dem Förderverein unserer Schule der diese Begegnung und die Finanzierung des Honorars erst möglich gemacht hat.

 

Wir freuen uns nun sehr darauf, in den nächsten Wochen selbst Autoren zu werden und unser eigenes Buch zu schreiben.