· 

DFB Mobil an der Schule

...jetzt gehts looos!

Seit Mai 2009 besuchen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) e.V. und seine Landesverbände ihre Mitgliedsvereine und Grundschulen mit dem  „DFB-Mobil“ direkt vor Ort auf dem jeweiligen Vereins- bzw. Schulgelände. Der Besuch des DFB-Mobils, bei dem jeweils zwei lizenzierte Trainer im Einsatz sind, gliedert sich in zwei Themenblöcke: Bei einem Demonstrationstraining werden den Lehrern der besuchten Schule aktuelle Trainingsmethoden im Kinder- und Jugendbereich vermittelt. Im Anschluss daran werden den Sportlehrern konkrete Informationen zu den Themen Qualifizierung, Frauen-/Mädchenfußball und Integration im Fußball weitergegeben.

Nachdem die Sportlehrer der Schönbornschule von der Aktion gehört haben, erfolgte sofort die Anmeldung beim Badischen Fußball Verband. Schnell war der 27.Juni 2012 als Termin festgemacht. Als kleines Abschiedsgeschenk durften unsere beiden vierten Klassen an dem jeweils 45-minütigen Training teilnehmen. Ein Tag vor dem Halbfinale bei der Europameisterschaft war das Fußballfieber sehr groß. Leider war Jogi Löw in Polen beschäftigt, so dass er uns die zwei mindestens ebenso qualifizierten Trainer, Kalli und Sabine, an die Schönbornschule schickte. Mit im Gepäck hatten die beiden ein sehr kindgerechtes Jugendtraining und zahlreiche Informationen für die anwesenden Sportlehrer Decker und Frey. Erwärmungsspiele, Koordinationsübungen mit und ohne Ball, Kleinfeldfußballspiele und zahlreiche andere Aktionen machten unseren Viertklässlern enorm viel Spaß. Teilweise schimmerte auch das große Talent einiger Kinder durch, so dass die örtlichen Vereine eigentlich sehr zufrieden mit dem vorhandenen Nachwuchs sein können.

Dank des vorbildlichen Verhaltens unserer Schülerinnen und Schüler erhielten alle Teilnehmer kleine Geschenke und eine Urkunde für die Schule. Ich möchte mich an dieser Stelle vor allem beim BFV – Team, Sabine und Kalli, bedanken, die ihre Sache einfach toll gemacht haben und die Kinder jederzeit motivieren konnten. Im nächsten Jahr werden wir sicherlich wieder dabei sein.   ( Peter Frey)